Akustische Neuromodulation

Neue Perspektiven für Tinnitus-Patienten

Nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen wird das unangenehme Geräusch im Ohr, Tinnitus genannt, in vielen Fällen von dysfunktionalen hyperaktiven Nervenzellen im auditorischen Kortex des Gehirns verursacht. Die Akustische CR® Neuromodulation ist eine neue neurowissenschaftlich fundierte Methode zur Behandlung dieser Ursache – und nicht nur der Symptome – bei der die hyperaktiven Nervenzellen durch akustische Reize behandelt und zurück in die natürliche «Unordnung» versetzt werden. Das heisst, die ausser Kontrolle geratenen Nervenzellen, die dem Gehirn des Patienten permanent Geräusche vorspiegeln, werden mithilfe akustischer CR®-Impulse wieder zur ursprünglichen Funktion gebracht. Damit kann eine anhaltende Linderung der Symptome (z.B. Lautheit und Belästigung) erwirkt werden. 

Klinische Tests an Patienten, die für die Behandlung geeignet waren, haben bestätigt, dass die Akustische CR® Neuromodulation in sieben von zehn Fällen wirksam ist. Mithilfe der Akustischen CR® Neuromodulation ist es möglich, den Tinnitus eines jeden Patienten genau zu analysieren und die Therapie anhand eines wissenschaftlichen Algorithmus auf jeden Patienten individuell abzustimmen.

Diese wissenschaftlich gestützte, nichtinvasive und zielgerichtete Therapie können wir unseren Tinnituspatienten exklusiv in der Schweiz anbieten. Der Patient erhält einen auf seinen Tinnitus programmierten iPod touch mit Hochfrequenzkopfhörern. Dieses Gerät wird täglich zwischen 4-6 Stunden getragen. Bei den regelmässigen Nachsorgeterminen (nach 3, 8, 12, 24 und 36 Wochen) wird das iPod-Programm dem jeweils aktuellen Tinnitusstatus angepasst.

 

>>> Broschüre Akustische CR® Neuromodulation (PDF)

>>> CR® Neuromodulation

Chronischer Tinnitus